Geöffnet Heute 10 - 17

Taagethumb

ARoS Triennial THE GARDEN – End of Times; Beginning of Time

ARoS freut sich, Einzelheiten über die erste ARoS-Triennale bekanntgeben zu können. Mit dem Titel THE GARDEN – End of Times, Beginning of Time stellt die Triennale scharf auf die Abbildung der Natur im Laufe der Geschichte. Es sind Werke international anerkannter Bildkünstler ebenso zu sehen wie Arbeiten junger Talente mit 15 großen Installationen. Darunter befinden sich etliche neue Auftragswerke von Künstlern wie Fujiko Nakaya, Simon Starling, Cyprien Gaillard, Doug Aitken, Alicja Kwade und Superflex.

HÖHEPUNKTE
Zu den Höhepunkten zählen ein neues ortsspezifisches Werk von Katarina Grosse und Concave Room for Bees (Konkaver Raum für Bienen), ein Hauptwerk von Meg Webster, das aus fruchtbarer Erde, Gras, Blumen und Gewürzkräutern besteht und das Augenmerk auf das komplexe Zusammenwirken ökologischer Systeme, darunter eine aktuelle Umweltkrise durch sinkende Zahlen von Bestäubern. Rune Bosses groß angelegte Installation Tempus circularis Fagus sylvatica (Der Lebenszyklus der Buche Fagus sylvaticas) dokumentiert die verschiedenen Stadien im Leben des Baums und erzeugt ein geschlossenes Bild eines Zeitablaufs.

Die Installation von Rirkrit Tiravanija & Nikolaus Hirscand Michel Müller Do We Dream Under the Same Sky (Träumen wir unter demselben Himmel?) handelt von der Idee eines künstlerischen Utopias und stellt ein ökologisches und nachhaltiges Modell für die künstlerische Praxis der Zukunft vor. Bjarke Ingels Group (BIG) präsentiert SKUM (SCHAUM), ein Pavillon in Gestalt von Wolkenformationen, aus aufblasbarem Material, der LED-beleuchtet ist und in nur sieben Minuten aufgeblasen werden kann. Damit entsteht eine mobile Struktur, die als sozialer Raum dienen kann. Elmgreen & Dragset zeigen Cruising Pavilion, einen Parkpavillon, der die Aufmerksamkeit auf das Verhältnis zwischen städtischem Leben und Natur lenkt.

IM ARoS, IM STÄDTISCHEN RAUM UND AN DER KÜSTE
Die Triennale setzt sich aus drei Teilen zusammen: The Past (im ARoS), untersucht das Verhältnis von Landschaft und Mensch zur Natur aus einem künstlerischen, ideengeschichtlichen Blickwinkel; The Present (in der Stadt), betrachtet die Natur in einem modernen, städtischen Zusammenhang und schließlich The Future (am Strand), ergründet die künstlerische Reaktion auf Umweltveränderungen.

The Past umfasst Werke von Claude Lorrain, Nicolas Poussin, Franz Rösel von Rosenhof, Richard Wilson, John Constable, Nicolai Abraham Abildgaard, J.C. Dahl, Edvard Munch, Vilhelm Hammershøi, Nikolai Astrup, Emil Nolde, Henri-Edmond Cross, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein, Max Liebermann, Richard Mortensen, Asger Jorn, Yinka Shonibare, Thomas Struth, Agnes Denes, Per Kristian Nygård, Helen Mayer Harrison und Newton Haarison, Damien Ortega, Meg Webster, Pamela Rosenkrantz, Diana Thater, Mark Dion sowie Joan Jonas.

The Present enthält Werke von Cyprien Gaillard, Oscar Lhermitte, Elmgreen & Dragset, Ismar Cirkinagic und Fujiko Nakaya.

The Future zeigt Arbeiten von Doug Aitken, Bjarke Ingels Group (BIG), Hans Rosenström, Katarina Grosse, Rirkrit Tiravanija & Nikolaus Hirscand Michel Müller, Tue Greenfort, Anssi Pulkkinen und Taneli Rautiainen, Simon Starling, Max Hooper Schneider, Alicja Kwade, Henrik Menné, Pia Sirén, Hans Rosenström, Rune Bosse, EB ITSO, Meg Webster sowie Superflex.

Weitere teilnehmende Künstler und nähere Informationen werden zu Beginn des Jahres 2017 veröffentlicht. 

Das Kuratorenteam von ARoS besteht aus Erlend G. Høyersten, Gründungsdirektor der Triennale; Lise Pennington, Oberinspektorin; Jakob Vengberg Sevel, Kurator; Marie Nipper, externe Kuratorin; Anne Mette Thomsen, Ausstellungskoordinatorin und Ellen Drude Skeel Langvold, Ausstellungskoordinatorin.

Die Vorstellung der ARoS-Triennale stellt einen der Höhepunkte von Aarhus als Europäischer Kulturhauptstadt 2017 dar.

Zeiten:

  • The Past (im ARoS) 8. April bis 10. September 2017
  • The Present (in der Stadt) 3. Juni bis 30. Juli 2017
  • The Future (am Strand) 3. Juni bis 30. Juli 2017

Im Zusammenhang mit der Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog.

Download press photos

Sponsoren:

Sponsors_TheGarden


        
©ARoS 2017